Bank für Sozialwirtschaft AG

IBAN: DE 21 3702 0500 0001 2948 01

BIC: BFSWDE33

Deutscher Spendenrat e.V.
Detuscher Spendenrat & Initiative Transparente Gesellschaft Aktion Deutschland Hilft
Corporate Social Responsibilty mit Habitat for Humanity

Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility heißt gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Das bedeutet, dass Unternehmen auf freiwilliger Basis soziale Belange sowie Engagement für den Umweltschutz in ihre Unternehmenstätigkeit integrieren. Corporate Social Responsibility steht für Ihre Zusammenarbeit mit der Gesellschaft! Hierfür möchten wir, Habitat for Humanity Deutschland, Ihr kompetenter Partner sein.

CSR mit Habitat for Humanity Deutschland

Habitat for Humanity - CSR-Partner
CSR-Einsatz der Hetzner Online AG mit Alexandra Neldel

Ein Zuhause bedeutet eine dauerhafte Grundlage und eine nachhaltige Investition in die Zukunft und Selbstbestimmtheit einer Familie. Als unser Unternehmenspartner tragen Sie aktiv dazu bei, dass sich Menschen langfristig aus dem Kreislauf der Armut befreien können. Mit uns als Partner im Rahmen Ihrer CSR-Strategie leisten Sie wichtige Hilfe zur Selbsthilfe, die die Lebensumstände vieler Menschen deutlich verbessert und die Menschen hoffnungsvoll in eine Zukunft mit mehr Gesundheit und Selbstbestimmung blicken lässt.

Unsere Projekte – Nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe

Das Ziel unserer Projekte ist immer, dass unsere Partnerfamilien ihr Leben und ihre Zukunft langfristig selbstbestimmt gestalten können. Die Hilfe zur Selbsthilfe erstreckt sich auch auf Bereiche, die das Wohnumfeld erheblich beeinflussen wie Gesundheit, Einkommen, Umwelt, Bildung sowie Integration in das gesellschaftliche Leben. Je nach Projekt und Bedarf werden z.B.  Beratungen und Schulungen zu Themen wie Hygienemaßnahmen und Malariaschutz sowie Ausbildungen in handwerklichen Tätigkeiten angeboten.
Unsere Partnerfamilien werden in die Projektplanungen eingebunden, bezahlen die Baumaterialien ihres Hauses, arbeiten nach Möglichkeit auf der Baustelle mit und erarbeiten sich so ihr Eigentum. Langfristige, gering verzinste Mikrokredite ermöglichen dies auch Familien mit geringem Einkommen. Kreditrückzahlungen fließen in einen revolvierenden Fonds, aus dem fortlaufend in neue Projekte investiert wird.

Internationale Kampagnen

Informieren und engagieren Sie sich für den Zugang zu bezahlbarem Wohnrau über Solid Ground, die eigene internationale Habitat for Humanity-Kampagne. REELIH zeigt am Besipiel von Bosnien-Herzegovina, Armenien und Mazedonien, wie Energieeffizienz auch in einkommensschwachen Haushalten umgesetzt werden kann.

Zahlreiche Möglichkeiten des Engagements

Habitat for Humanity Deutschland bietet Unternehmen zahlreiche Konzepte, sich im Rahmen der Corporate Social Responsibility für unsere nachhaltigen Projekte zu engagieren.
Kontaktieren Sie uns und wir erarbeiten gemeinsam ein passendes Konzept. Dazu zählen:

  • Cause-Related Marketing
  • Corporate Volunteering
  • Events
  • Mitarbeiterspenden
  • Restcentspenden
  • Spenden statt Geschenke

Corporate Volunteering – Sinnstiftendes Engagement & Teambuilding

Habitat for Humanity - Corporate Volunteering
Corporate Volunteering der Evonik Industries AG in Vietnam

Corporate Volunteering – das unternehmensgestützte Mitarbeiterengegement – gewinnt an Bedeutung und wir, Habitat for Humanity Deutschland, sind gern Ihr erfahrener Partner mit Projekten weltweit. Unternehmen, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und gleichzeitig ehrenamtliches Engagement leisten möchten, sind bei uns genau richtig. Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, Engagement zu zeigen und aktiv zu werden.

Die Mitarbeiterteams arbeiten, unter fachmännischer Anleitung, partnerschaftlich mit den begünstigten Familien an einem Haus, und schaffen so ein Zuhause. Aus vielen Berichten unserer Freiwilligen wissen wir: Daraus entsteht eine sinnstiftende Teambuilding-Erfahrung und eine persönliche Bereicherung für jeden Einzelnen.

Eindrücke unserer Botschafterin Alexandra Neldel während ihres Freiwilligeneinsatzes

zurück weiter
  • Katrin Kaufmann