Bank für Sozialwirtschaft AG

IBAN: DE 21 3702 0500 0001 2948 01

BIC: BFSWDE33

Deutscher Spendenrat e.V.
Detuscher Spendenrat & Initiative Transparente Gesellschaft Aktion Deutschland Hilft
Habitat for Humanity hat in Japan Katastrophenhilfe geleistet

Katastrophenhilfe von Habitat for Humanity

Wir von Habitat for Humanity leisten Katastrophenhilfe nach schweren Naturkatastrophen, aber auch bei solchen, über die weniger berichtet wird. Unser Engagement umfasst sowohl schnelle Hilfe in der Notsituation als auch nachhaltige Projekte in der Phase des langfristigen Wiederaufbaus sowie aus dem Bereich der Katastrophenvorsorge.

Nachhaltige Katastrophenhilfe mit dem Fokus auf Shelter

Entsprechend unserer Kernkompetenz engagieren wir uns in der Katastrophenhilfe vor allem im Shelter-Sektor. Das heißt, dass wir dafür sorgen, dass die Betroffenen so schnell wie möglich wieder ein Dach, wenn auch zunächst ein notdürftiges, über dem Kopf haben. Dazu verteilen wir in der Nothilfe in der Regel sogenannte Shelter Kits. Diese beinhalten wichtige Materialien, mit denen Häuser notdürftig repariert bzw. Behausungen aufgebaut werden können.

Schnelle Hilfe

Schuttbeseitigung durch Freiwillige von Habitat for Humanity nach der Dreifachkatastrophe in Japan

Um die größte Not nach der Katastrophe zu lindern, leisten wir in den ersten Tagen und Wochen schnelle Hilfe. Wir räumen Schutt weg, bauen Notunterkünfte, verteilen Werkzeuge und Planen zur Reparatur von Schäden und errichten Wasser- und Sanitäranlagen. Da wir in mehr als 70 Ländern weltweit mit Büros vertreten sind, können wir oftmals auf vorhandene Strukturen und Partnerschaften sowie Landeskenntnisse zurückgreifen. Dies macht unseren Hilfseinsatz schnell und effektiv.

Habitat for Humanity engagiert sich in Haiti nachhaltig

Nachhaltige Hilfe

Die große Stärke unserer Arbeit im Katastrophenfall ist der schnelle Übergang von kurzfristiger Nothilfe in einen nachhaltigen Wiederaufbau. Denn wenn nicht möglichst schnell sichere und längerfristig bewohnbare Unterkünfte entstehen, müssen viele Menschen dauerhaft in notdürftig selbstgebauten Hütten oder in Zeltstädten leben, die weit entfernt von ihrem eigentlichen Wohnort sind. Das führt oft zu fatalen sozialen, gesundheitlichen und ökonomischen Folgen. Aus diesem Grund haben wir schnell aufbaubare, erdbeben- und sturmsichere Übergangs- und Basishäuser entwickelt, die den Menschen auch mittel- und langfristig eine sichere Unterkunft bieten.

Langfristiges Engagement

In Nepal ist das Wiederaufbauprojekt von Habitat for Humanityauf mindestens fünf Jahre ausgelegt

Ist die erste große Not gelindert, engagieren wir uns im langfristigen Wiederaufbau durch die Reparatur und den Neubau von dauerhaft bewohnbaren Häusern. Eine katastrophenresistente Bauweise wird, nach Möglichkeit, in die Maßnahmen integriert. Oftmals werden auch nachhaltige Projekte aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit implementiert. Wir stellen uns immer auf einen langen Zeitraum des Wiederaufbaus ein und sind zumeist auch dann noch im Land, wenn andere Organisationen und die Medien wieder abgereist sind.

Mitglied bei Aktion Deutschland Hilft

Als Mitgliedsorganisation von Aktion Deutschland Hilft, dem Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen, arbeiten wir im Falle einer großen Katastrophe mit anderen Bündnispartnern zusammen, um gemeinsam noch schneller und effizienter zu helfen.